Von Donaueschingen nach Saig

Das Wetter war bestens, der Himmel zeigte lediglich ein paar harmlose Wolken und auch die Temperaturen waren einladend warm. Das war Einladung genug für eine Tour mit dem Mountainbike durch den Schwarzwald.

Von Donaueschingen aus sollte es in südwestlicher Richtung mit dem groben Ziel Titisee/Feldberg gehen. So führte die Route von Donaueschingen aus zuerst über den nahe gelegenen Schellenberg und hinab nach Bräunlingen. Von hier aus ging es dann über Wald- und Feldwege zum Kirnbergsee. Das stellte sich allerdings als etwas schwieriger heraus, da umfangreiche Waldarbeiten dazu führten, dass die meisten Wege nicht passierbar waren und so mussten einige allerdings landschaftlich schöne Umwege in Kauf genommen werden.

Da der Kirnbergsee etwas nördlich der geplanten Route lag, sollte es nun wieder mehr in südwestlicher Richtung weitergehen und so bot sich das Dorf Rötenbach als nächster Punkt auf der Strecke an. Von hier führte ein abenteuerlicher Weg erst durch die Rötenbachschlucht dann durch die Wutachschlucht und die Gutachschlucht und zuletzt durch die Haslachschlucht nach Lenzkirch. Nach einem verdienten Mittagsmahl ging es über 500 Höhenmeter stetig bergauf über Schwende nach Fischbach und von hier über diverse Serpentinen bergauf und bergab über Raitenbuch nach Mühlingen.

Jetzt trennte mich nur noch ein langatmiger aber ebenfalls schaffbarer Aufstieg vom neuen Ziel der Tour – dem Kurort Saig östlich vom Titisee. Angekommen belohnte dann der Ausblick bis zum Feldberg die Strapazen der letzten größeren Steigung.

Die gesamte Strecke mit 1.562 Höhenmetern verteilt auf 77,69 km habe ich mit dem GPS aufgezeichnet und bisher unbearbeitet inklusive der kleinen Umwege für einige der gezeigten Fotos hochgeladen.

Kommentare